Kandidierende Parteien der Bundestagswahl 2017

Bei der Bundestagswahl 2013 waren laut Bundeswahlleiter 34 Parteien zugelassen. Wie viele und welche Parteien tatsächlich an der Bundestagswahl 2017 teilnehmen werden, wird voraussichtlich erst Anfang Juli 2017 feststehen1.

Die 8 größten Parteien der Wahl 2017 (Zusammengestellt von bundestagswahl-2017.com)

Die „etablierten“ Parteien

Als „etabliert“ gelten Parteien, die seit der letzten Bundestagswahl entweder im Bundestag oder in einem Landtag ununterbrochen mit mindestens fünf Abgeordneten vertreten sind. Bei der Bundestagswahl 2017 werden voraussichtlich folgende etablierte Parteien antreten: CDU, SPD, Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen, CSU, FDP, AfD, die Piratenpartei, NPD und die Freien Wähler. Diese Parteien erreichten auch bei der letzten Bundestagswahl mindestens 1 Prozent der Erststimmen (Wahlkreis) sowie der Zweitstimmen (Landeslisten).

  • CDU (Christlich Demokratische Union Deutschlands)
    Zweitstimmen bei der letzten Wahl: 14.921.877 (34,1 %)
    Mitgliederzahl: ca. 447.000
  • SPD (Sozialdemokratische Partei Deutschlands)
    Zweitstimmen bei der letzten Wahl: 11.252.215 (25,7 %)
    Mitgliederzahl: ca. 446.000
  • DIE LINKE
    Zweitstimmen bei der letzten Wahl: 3.755.699 (8,6 %)
    Mitgliederzahl: ca. 60.000
  • GRÜNE (Bündnis 90/Die Grünen)
    Zweitstimmen bei der letzten Wahl: 3.694.057 (8,4 %)
    Mitgliederzahl: ca. 60.000
  • CSU (Christlich-Soziale Union in Bayern e.V.)
    Zweitstimmen bei der letzten Wahl: 3.243.569 (7,4 %)
    Mitgliederzahl: ca. 145.000
  • FDP (Freie Demokratische Partei)
    Zweitstimmen bei der letzten Wahl: 2.083.533 (4,8 %)
    Mitgliederzahl: ca. 54.000
  • AfD (Alternative für Deutschland)
    Zweitstimmen bei der letzten Wahl: 2.056.985 (4,7 %)
    Mitgliederzahl: ca. 19.000
  • PIRATEN (Piratenpartei Deutschland)
    Zweitstimmen bei der letzten Wahl: 959.177 (2,2 %)
    Mitgliederzahl: ca. 15.000
  • NPD (Nationaldemokratische Partei Deutschlands)
    Zweitstimmen bei der letzten Wahl: 560.828 (1,3 %)
    Mitgliederzahl: ca. 5.000
  • FREIE WÄHLER
    Zweitstimmen bei der letzten Wahl: 423.977 (1,0 %)
    Mitgliederzahl: ca. 6.500
Abwesenheit aller Parteien im Plenarsaal desBundestags

Mittagspause im Bundestag

Die „nicht etablierten“ Parteien

Parteien mit einer Anzahl von Zweitstimmen unter 30.000 werden hier nicht aufgelistet.

  • Tierschutzpartei (Partei Mensch Umwelt Tierschutz)
  • ÖDP (Ökologisch-Demokratische Partei)
  • REP (Die Republikaner)
  • Die PARTEI (Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative)
  • Pro Deutschland (Bürgerbewegung pro Deutschland)
  • BP (Bayernpartei)

 

Zur Bundestagswahl-Startseite

 

  1. Der Bundeswahlausschuss stellt spätestens am 79. Tage vor der Wahl fest, welche Parteien an der Bundestagswahl teilnehmen können. Details über die genauen Abläufe für die Feststellung der Parteien, die an der Wahl teilnehmen dürfen, finden Sie auf der offiziellen Seite des Bundeswahlleiters.

One Comment

  1. Ich wünschte ALLE ÖR-Medien würden etwas mehr über ALLE Parteien, die sich zur Bundestagswahl im Jahr ’17 stellen, ausführlich berichten. Anstatt Regierungsparteien zu schonen, Opposition Parteien kaum zu kommentieren und die AfD zu verteufeln sollten die ÖR-Medien auf „Alternativen“ zur Alternative und alte Volksparteien hinweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.