Landtagswahlen 2017 und 2018

Landtagswahlen vor der Bundestagswahl 2017

Noch vor der voraussichtlich im Herbst stattfindenden Bundestagswahl finden im Frühjahr 2017 in drei Bundesländern Landtagswahlen statt:

  • am 26. März im Saarland, zweitkleinstes Bundesland mit 1 Million Einwohner, 1,2 Prozent der deutschen Bevölkerung,
  • am 7. Mai in Schleswig-Holstein, 2,8 Millionen Einwohner, 3,5 Prozent der deutschen Bevölkerung,
  • am 14. Mai in Nordrhein-Westfalen (zur Prognose), mit 17,6 Millionen Einwohnern (21,7 Prozent) ist NRW das bevölkerungsreichste Bundesland.

Bundesländer, in denen Landtagswahlen 2017 oder 2018 stattfinden sollen

Landtagswahlen 2018

2018 finden in drei Bundesländern, die mit insgesamt 27 Millionen Einwohnern ein Drittel der gesamtdeutschen Bevölkerung entsprechen, Landtagswahlen statt:

  • Am 24. Januar in Niedersachsen. Mit 7,9 Millionen Einwohnern (9,7 Prozent der deutschen Bevölkerung) ist Niedersachsen das viertgrößte Bundesland nach Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg.
  • Im Herbst in Hessen. Mit 6,2 Millionen Einwohner (7,5 Prozent der deutschen Bevölkerung) liegt Hessen auf Platz fünf der bevölkerungsreichsten Bundesländer.
  • Ebenfalls im Herbst in Bayern. Mit 12,8 Millionen Einwohnern (15,6 Prozent) ist Bayern das drittbevölkerungsreichste Bundesland.

Landtagswahlen 2016

Im Jahr 2016 fanden Landtagswahlen in fünf Bundesländern statt, die mit insgesamt 22 Millionen Einwohnern 27 Prozent der gesamtdeutschen Bevölkerung entsprechen.

Im September gab es Wahlen in den folgenden Bundesländern:

  • am 4. September in Mecklenburg-Vorpommern (zum Ergebnis), 1,6 Millionen Einwohner, 2 Prozent der deutschen Bevölkerung,
  • am 13. September in Berlin (zum Ergebnis), 3,5 Millionen Einwohner, 4,3 Prozent der deutschen Bevölkerung.

Am 13. März fanden Wahlen in den folgenden drei Bundesländern statt:

  • Baden-Württemberg (zur Prognose / zum Ergebnis), gemessen an der Einwohnerzahl ist BW mit 10,7 Millionen das drittgrößte Bundesland (13,2 Prozent der deutschen Bevölkerung),
  • Rheinland-Pfalz (zur Prognose / zum Ergebnis), 4,0 Millionen Einwohner, 4,9 Prozent der deutschen Bevölkerung,
  • Sachsen-Anhalt (zur Prognose / zum Ergebnis), 2,2 Millionen Einwohner, 2,8 Prozent der deutschen Bevölkerung.

 

Zur Bundestagswahl-Startseite

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.