Prognose für die Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen

Am 14. Mai 2017 findet die nächste Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen statt. Offiziell genannt wird sie „Wahl zur 17. Wahlperiode des Landtags von Nordrhein-Westfalen“.

Prognose bzw. Ergebnis der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2017Gewinne und Veruste der Parteien in NRW zwischen dem Ergebnis 2012 und der Prognose für die Wahl 2107

Katastrophale Verluste für die SPD

Verglichen mit der Landtagswahl 2011 sind 2016 große Änderungen zu erwarten. Laut Umfragen1 im Hinblick auf die Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen kann die SPD etwa 32 Prozent der Stimmen erwarten. Dies bedeutet einen Rückgang um mehr als 7 Prozent.

CDU könnte SPD überholen

Obwohl die CDU bundesweit bei Prognosen zur Bundestagswahl 2017 heftige Verluste hinnehmen muss, kann die Partei in NRW möglicherweise mit einem Stimmzuwachs von bis zu 5 Prozent rechnen. Der Unterschied zwischen den zwei großen Parteien CDU und SPD, der bei der letzten Landtagswahl noch 12,8 Prozent betrug, könnte bis zum Wahltermin gänzlich verschwunden sein. Ob die SPD ihren Platz als erste Partei in NRW behalten kann, ist nicht mehr sicher.

Großer Zuwachs für die AfD

Die zum ersten Mal bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen antretende Alternative für Deutschland könnte auf Anhieb etwa 10 Prozent erreichen. Das läge deutlich unter dem Ergebnis der AfD bei Landtagswahlen in manchen anderen Bundesländern, z.B.:

Die AfD könnte dennoch überraschen und die Grünen überholen, schließlich lag sie bei Landtagswahlen im Jahr 2016 z.T. sogar mehrere Prozentpunkte über den Umfrageergebnissen.

Piraten verschwinden aus der politischen Landschaft

Ähnlich wie bei der Wahl in Berlin im September 2016 werden die Piraten höchstwahrscheinlich den größten Teil ihrer Wählerschaft (7,8 Prozent der Stimmen im Jahr 2012) verlieren und aus dem Landtag ausscheiden. Noch unsicher ist, ob die Linke es schafft, 2017 die 5-Prozent-Hürde zu überwinden und als sechste Partei hinter der FDP in den Landtag einzuziehen.

 

Zur Bundestagswahl-Startseite

 

Wie hoch wird die Wahlbeteiligung in NRW sein?

In den letzten Jahren stagnierte die Wahlbeteiligung in NRW bei knappen 60 Prozent. Nach dem historisch niedrigsten Wert von 56,7 Prozent bei der Landtagswahl 2000 stieg die Wahlbeteiligung auf 63,0 Prozent bei der Wahl 2005. Bei den Wahlen 2010 und 2012 lag die Wahlbeteiligung bei 59,3 beziehungsweise 59,6 Prozent.

Mehr zum Thema Wahlbeteiligung: Wahlbeteiligung bei Bundestagswahlen

  1. Infratest dimap-Umfrage vom 30.10.2016 im Auftrag des WDR sowie Mentefactum-Umfrage vom 11.09.2016 im Auftrag der Rheinischen Post. Quelle: Wikipedia, Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.