Étienne Chouard und die Demokratie

Étienne Chouard, 1956 in Paris geboren, ist ein französischer Aktivist, Blogger und Gymnasiallehrer in Marseille.

Bekannt wurde er schlagartig im Jahr 2005 durch seinen Einsatz für das „Nein“ im Referendum zur Annahme des Vertrages über eine Verfassung für Europa, als ein Artikel auf seinem Blog sich viral verbreitete.

Étienne Chouard ist ein scharfer Kritiker unserer politischen Systeme, und setzt sich für demokratische Institutionen nach dem Vorbild der athenischen Demokratie ein. Seine wichtigsten Ansichten über unser politisches System sind folgende:

  • Das Wort „Demokratie“ als Bezeichnung für unsere Herrschaftsform ist gänzlich ungeeignet. Diese ist eher eine plutokratische Oligarchie (Plutokratie: „Herrschaft der Reichen“; Oligarchie: „Herrschaft von Wenigen“).
  • Die Suche nach der „Mutter aller Ursachen“ (Nach Hippokrates‘ Vorbild) für das Versagen unserer politischen Systeme führt zur Verfassung, die für eine Demokratie ungeeignet ist, da sie nicht vom Volk geschrieben worden ist. Eine neue Verfassung sollte von einer verfassunggebenden Versammlung geschrieben werden, bei denen die Volksvertreter durch das Losverfahren bestimmt werden.
  • Politische Wahlen werden zu Unrecht in Verbindung mit der Demokratie gebracht, sind in Wirklichkeit aber ein Hindernis zur wahren Demokratie. In einer wahren Demokratie sollten die Vertreter des Volkes durch Auslosung und nicht durch Wahlen bestimmt werden (siehe auch: Demarchie).

Aristoteles überraschende Meinung über die Wahl 2017 und die Demokratie„Ich bin beispielsweise der Meinung, dass es als demokratisch anzusehen ist, wenn die Herrschenden durch das Los bestimmt werden, während Wahlen als oligarchisch betrachtet werden müssen.“
Aristoteles (384-322 v. Chr.), griechischer Philosoph. Aus „Politik“, Buch 4.

 

Konferenz von Étienne Chouard bei TEDx

Étienne Chouard sprach bei der französischen Ausgabe der Innovations-Konferenz TEDx, TEDxRepubliqueSquare im März 2012. Es ist das einzige Video von ihm, das derzeit in deutscher Sprache im Internet verfügbar ist.

 

Zur Bundestagswahl-Startseite

 

 

Lesen Sie auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.